Termine

Derzeit keine Veranstaltungen.

weitere Termine Veranstaltungskalender

Stellenangebote

 

bfd_01

der Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Brücke Neumünster gGmbH

Grundlagen

Wir orientieren uns in unserer alltäglichen Arbeit und in der Weiterentwicklung der Angebote für psychisch erkrankte und behinderte Menschen, für deren Angehörige und für Menschen, die durch andere Handicaps in der Teilhabe am Leben in der Gesellschaft beeinträchtigt sind, an folgenden Grundbedürfnissen und Grundrechten:

 

  1. Medizinisch-soziale Grundversorgung,
  2. Ausreichende materielle und finanzielle Versorgung,
  3. Angemessene Wohnung,
  4. Sinnvolle Betätigung, Entfaltung der Persönlichkeit, 
    Teilnahme am beruflichen Leben,
  5. Soziale Kontakte, Mitwirkung, Teilhabe am gesellschaftlichen Leben,
  6. Wahrung und Umsetzung sozialer Bürgerrechte

Wir werden in unserem Leitbild die von uns betreuten, beratenen, begleiteten Menschen Klientinnen und Klienten nennen.

 


 

Menschenbild

Die begriffliche Unterscheidung zwischen Behandlern und Behandelten, Betreuern und Betreuten kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass es Gemeinsamkeiten gibt zwischen beeinträchtigten und nicht beeinträchtigten Menschen. Alle Menschen ringen um ihr Selbstverständnis.Z.B. ist das Psychoseerleben, in der Suche nach Sinn und Bedeutung, ein Weg der Lösung seelischer Konflikte und insofern eine nachvollziehbare menschliche Möglichkeit.

Begegnung und Beziehung

Dieses Grundverständnis bestimmt die Art von Begegnung und Beziehung in unserer Arbeit. Wir haben Vertrauen in die Fähigkeiten und Entwicklungsmöglichkeiten jeder Klientin und jedes Klienten. Wir anerkennen ihren Eigensinn und bemühen uns, mit unkonventionellen Lebensentwürfen angemessen umzugehen. Wir wissen aber auch, dass Klientinnen und Klienten in schweren Krisen Schutz und Fürsorge benötigen, während in einer anderen Situation Abgrenzung und Distanz notwendig sind.

Wir begreifen insoweit Betreuungsbegegnungen auch als Arbeit an der Neugestaltung von Beziehung. Voraussetzung für die bewusste und aktive Annahme dieser Herausforderung ist ein respektvoller, offener und demokratischer Umgang miteinander. Wir achten die Anderen in ihren Besonderheiten, wir bemühen uns um ein Verständnis der Lebensgeschichte, der Stärken, der Schwächen, der Erfahrungen.

Sozialpsychiatrische Orientierung

Die Betreuung und Behandlung für Menschen in psychischen Krisen und Erkrankungen beinhaltet vor allem ein ganzheitliches Verständnis für die Lebenssituation der Klientinnen und Klienten. In unserer Grundhaltung und in unserer Arbeitsweise versuchen wir, soziale Ausgrenzung und Stigmatisierung der betroffenen Menschen und ihrer Angehörigen zu vermeiden und zu verhindern.

Wir arbeiten an der trialogischen Entwicklung psychosozialer Angebote, an der Entwicklung des gleichberechtigten Erfahrungsaustausches aller Beteiligten. Wir arbeiten an der Entwicklung von Mitwirkung der Klientinnen und Klienten. Wir unterstützen die Selbsthilfearbeit der Betroffenen.

Wir fördern und unterstützen bürgerschaftliches Engagement und entwickeln die Gemeinwesenorientierung unserer Arbeit.

Wir arbeiten gemeindenah im kooperierenden gemeindepsychiatrischen Verbund in Neumünster und Umgebung.

Unsere Angebote sind für Bürgerinnen und Bürger leicht erreichbar und möglichst niedrigschwellig. Wir mischen uns bewusst in die politische Diskussion ein und übernehmen Verantwortung für die Gestaltung und Verbesserung der psychosozialen Hilfesysteme.

Professionalität der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind die Grundlage für den Erfolg der Arbeit der Brücke Neumünster gGmbH.
Die Förderung der fachlichen und sozialen Kompetenzen in einem Netzwerk des Wissens und der Erfahrung und die persönliche Achtung und Wertschätzung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter rückt in den Vordergrund unseres täglichen Miteinanders.

Integration gestalten

Wir machen uns stark für Verständnis, Akzeptanz und Chancengleichheit von Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen und von Menschen mit anderen Handicaps. Begegnungen von Menschen mit und ohne Psychiatrieerfahrung fördern wir im Rahmen unserer Angebote. Adressaten unserer Arbeit sind also auch die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Neumünster.

Qualitätsentwicklung in der lernenden Organisation

Qualitätsentwicklung verstehen wir zum Einen als Organisation zuverlässiger Hilfen, zum Anderen als Prozess der Demokratisierung der Betreuungssituation im Interesse der Entwicklung von Selbstwertgefühl und Autonomie der Klientinnen und Klienten. Wir verfolgen keine Normen, sondern entwickeln Betreuungsqualität im Sinne von Mitwirkung der betroffenen Menschen. Wir verändern unser Rollenverhalten, um die Mitwirkung für alle Beteiligten als gemeinsamen Lernprozess zu gestalten. Die so entstehende Betreuungsqualität werden wir dokumentieren und überprüfbar gestalten.

Grundlage für die immer wieder neu zu gestaltende Begegnung mit Klientinnen und Klienten und Voraussetzung für die Weiterentwicklung unserer Arbeit ist die Wertschätzung von Erfahrung und zugleich die andauernde Bereitschaft, zu lernen.

In diesem Sinne stellen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Brücke Neumünster gGmbH den sich verändernden Bedürfnissen der betroffenen Menschen und den gesellschaftlichen und politischen Anforderungen. 

Aktivitäten zur Teilhabe am Arbeitsleben

Die Brücke Neumünster ermöglichtdem beschriebenen Personenkreis, (wieder) am Arbeitsleben teilzuhaben.
Wir halten auf unterschiedlichen Wegen Kontakt zur Arbeitswelt und sorgen für integrative Personalentwicklung durch Informationen an mögliche Arbeitgeber und bereiten unsere Betreuten auf das Arbeitsleben vor.

Unsere Angebote zur beruflichen Integration bieten eine soziale Betreuung, die die Menschen befähigen soll, eigene Problemlagen wahrzunehmen und zu bearbeiten.Durch Vernetzung mit der regionalen Wirtschaft wollen wir vielfältige Übergangsmöglichkeiten ermöglichen.