Termine

Derzeit keine Veranstaltungen.

weitere Termine Veranstaltungskalender

Stellenangebote

 

bfd_01

Beratung und Betreuung

"RAD & TAT" verfügt über ansprechende und gut ausgestattete Räumlichkeiten im Stadtzentrum und gliedert sich in einen Werkstattbereich und in einen Ladenbereich. Die Einrichtung bietet 12 betreute Arbeitsplätze mit fachlicher Anleitung und psychosozialer Begleitung, gemäß SGB 12 (Eingliederungshilfe). Die Aufnahme erfolgt im Rahmen des Hilfeplanverfahrens.
Die Arbeitsinhalte orientieren sich an den Anforderungen des allgemeinen Arbeitsmarktes und andererseits an den aktuellen Leistungsmöglichkeiten der TeilnehmerInnen.
Die Tätigkeiten reichen von einfachen Wartungsarbeiten bis zu anspruchsvollen Reparaturarbeiten und von einfachen Lagerarbeiten über die Auftragsannahme bis zur Kundenberatung.

In einer unterstützenden Atmosphäre ermöglicht das breite Spektrum von Arbeitsfeldern einen individuellen Einsatz und den schrittweisen Ausbau von Fertigkeiten und Kenntnissen.

Fachliche Anleitung und Unterstützung bei der Arbeit
Die Anleitung am Arbeitsplatz erfolgt durch erfahrenes Fachpersonal (Zweiradmechaniker) und die begleitende Betreuung durch einen qualifizierten Mitarbeiter unseres Sozialdienstes.
Die Teilnahme am gemeinsamen Mittagessen ist zu günstigen Preisen in unserer Kantine möglich.

Der Ambulante Dienst ist Beratungsstelle und hat eine angeschlossene Begegnungsstätte.

Menschen mit psychischen oder psychiatrischen Problemen (Depressionen, Ängste, Psychosen u.a.) und ihre Angehörigen können sich an den Ambulanten Dienst wenden.

Wir bieten Informationen, Beratung, kurz-oder langfristigen betreuenden Kontakt, Begleitung, Hilfen bei der Krankheitsbewältigung und - in der Begegnungsstätte- eine Reihe interessanter Angebote zum Mitmachen.

Unser Team besteht aus 4 Diplom-SozialpädagogInnen mit unterschiedlichen Arbeitsschwerpunkten und vielen ehrenamtlich Tätigen, die zumeist auch eigene Krisenerfahrung haben.

Unsere Angebote sind weitgehend kostenfrei, flexibel und unbürokratisch.

 

  • Die Begegnungsstätte hat am 05.Mai (Himmelfahrt) und am 16. Mai (Pfingstmontag) geschlossen. Am 15.Mai (Pfingstsonntag) ist die Teestube wie gewohnt geöffnet.

 

 

Weiterlesen ...

Das Ambulant Betreute Wohnen begleitet psychisch erkrankte Menschen, die alleine oder mit ihrer Familie in der eigenen Wohnung leben. Die Unterstützung richtet sich auch an Menschen, die z.B. nach einem Klinikaufenthalt oder nach der Betreuung in einer voll- oder teilstationären Wohngruppe wieder in der eigenen Wohnung leben möchten und dabei Unterstützung benötigen.

Weiterlesen ...

Wir begleiten und betreuen psychisch erkrankte erwachsene Menschen, die zurzeit nicht in einer eigenen Wohnung leben wollen oder können, kontinuierlich und auch längerfristig. Wir sprechen insbesondere die Menschen an, die nach einer akuten Erkrankungsphase, nach einem Klinikaufenthalt Hilfen bei der Gestaltung des Alltags und zur weiteren Lebensplanung benötigen. Menschen mit einer vorrangigen Suchterkrankung können nicht aufgenommen werden.

Weiterlesen ...

Das Übergangswohnheim der »Brücke« bietet psychisch erkrankten Menschen ab 18 Jahren die Möglichkeit, längerfristig zu wohnen und ihr Leben mit psychosozialer Unterstützung zu gestalten. Wir streben die Stabilisierung der Persönlichkeit mit dem Ziel an, Bewohnerinnen und Bewohnern ein selbstständiges Leben in der Gesellschaft zu ermöglichen.

Weiterlesen ...

Die Paranuss ist die härteste Nuss der Welt. Und unser Verlagsprojekt ist einmalig in Deutschland. Schwerpunkt unserer Verlagsarbeit ist die Veröffentlichung von Texten von Menschen, die Erfahrungen mit psychischen Erkrankungen und mit psychiatrischen Einrichtungen gemacht haben. Mit der jährlich erscheinenden Themenzeitschrift »Brückenschlag« und unseren Büchern mischen wir uns ein in aktuelle sozial- und gesundheitspolitische Diskussionen und schaffen zugleich Arbeitsmöglichkeiten für psychiatrieerfahrene Menschen. Das ist Tag für Tag eine harte Nuss. Auch deshalb haben wir die Paranuss als Namensgeberin für unseren Verlag gewählt – nur das »S« am Ende ein wenig abgemildert.

Weiterlesen ...

Im »druckwerk« der Brücke  entstehen hochwertige Druckprodukte in jeder Form – vom einfachen Flyer, über Plakate, Speisekarten, Briefbögen und Broschüren bis hin zu anspruchsvollen und umfangreichen Zeitschriften und Büchern.

Weiterlesen ...

Das Angebot des Beschäftigungsprojektes »Treff Punkt 13« wendet sich an erwachsene psychisch erkrankte oder behinderte Menschen, die eine Tätigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt noch nicht oder nicht mehr ausüben können und Beschäftigung in einem betreuten Rahmen suchen. Die Beschäftigung gibt psychisch erkrankten Menschen die Gelegenheit zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft und am Arbeitsleben.

Weiterlesen ...

Die Tischlerei

 

 

Im Werkstattbereich fertigen wir Holzspielzeug, Wohn- und Freizeitmöbel, Fenster, Türen und Treppen.

In der Malwerkstatt findet unter ergotherapeutischer Begleitung die Oberflächengestaltung und Veredelung der hergestellten Produkte statt. Die Tätigkeiten vom Feinschliff über die Grundierung bis zum fertigen Produkt können in einer ruhigen Arbeitsatmosphäre und in sitzender Arbeitshaltung ausgeführt werden und sind deshalb besonders für Menschen geeignet, die zusätzlich körperlich beeinträchtigt sind.

Die fertigen Produkte werden im angeschlossenen Ladenbereich sowie auf Messen und anderen Veranstaltungen ausgestellt und verkauft.

Die Arbeitsanleitung erfolgt durch erfahrenes Fachpersonal (ein Tischlermeister, ein Tischlergeselle, eine Ergotherapeutin) und die begleitende Betreuung durch eine qualifizierte Mitarbeiterin unseres Sozialdienstes, die gerne bei den Aufnahmeformalitäten hilft

 

Werkstatt für psychisch behinderte Menschen   

 

 

Die Werkstatt betreut ausschließlich Menschen mit psychischen Erkrankungen oder Behinderungen aus dem Einzugsgebiet Neumünster und umliegenden Gemeinden. Personen mit einer nachrangigen Suchterkrankung oder einer zusätzlich bestehenden Körperbehinderung werden ebenfalls betreut und gefördert. Unser Angebot richtet sich an alle werkstattfähigen Personen, die nicht mehr schulpflichtig sind und das 65. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Weiterlesen ...

Tagesstätte - für wen ?

Die Tagesstätte ist eine Angebot für erwachsene psychisch erkrankte Menschen und ebenso für Menschen, die an einer Sucht- und Psychoseerkrankung leiden.

Die Tagesstätte ist ein Betreuungsangebot für Sie, wenn Sie...

roterp Hilfen für den Umgang mit der Erkrankung benötigen

roterp aus einer stationären psychiatrischen Behandlung kommen und tagesstrukturierende Unterstützung benötigen

roterp sich in einer psychischen Krise befinden und deshalb Zeit, Begleitung und Betreuung sowie einen geschützten Rahmen benötigen, um neue Lebensperspektiven zu entwickeln.

Weiterlesen ...

Wir sorgen für Arbeit und Beschäftigung

 

Der Sozialdienst ist einrichtungsübergreifend zuständig für die psychosoziale Begleitung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den Arbeits- und Beschäftigungseinrichtungen der Brücke.
Er ist die Anlaufstelle für interessierte Nutzerinnen und Nutzer, Betreuende und Einrichtungen und informiert über die Angebote, Inhalte und Rahmenbedingungen der einzelnen Maßnahmen.

Weiterlesen ...