Termine

Derzeit keine Veranstaltungen.

weitere Termine Veranstaltungskalender

Stellenangebote

 

bfd_01

 

 

 

Trialogisches Seminar Neumünster 

Informations- und Erfahrungsaustausch rund um seelische Krisen und Erkrankungen

Das Trialogische Seminar in Neumünster wird vorbereitet und veranstaltet von Menschen, die seelische Krisen und Erkrankungen erlebt haben, Angehörigen der Angehörigengruppe der Brücke Neumünster und MitarbeiterInnen der Brücke Neumünster, der Brücke Schleswig-Holstein und der Psychiatrischen Tagesklinik. Ziel dieses Seminars ist der gleichberechtigte Informations- und Erfahrungsaustausch rund um seelische Krisen und Erkrankungen. Durch diesen Erfahrungsaustausch sollen möglichst viele Sichtweisen zusammengetragen werden, und es soll ein tieferes Verständnis zwischen den verschiedenen beteiligten Gruppen und Menschen entstehen. Dies ist ein Beitrag zum Abbau von Vorurteilen und Ausgrenzung und soll den Respekt für das Andersein und die selbstverständliche, gleichberechtigte Teilhabe von BürgerInnen mit seelischer Erkrankung als Teil der Gesellschaft fördern (Inklusion). Eingeladen sind Menschen, die seelische Krisen und Erkrankungen erlebt haben, Angehörige, MitarbeiterInnen psychosozialer/ psychiatrischer Einrichtungen, StudentInnen, PraktikantInnen und interessierte MitbürgerInnen.

                                        

Die Veranstaltungen finden jeden ersten Dienstag im Monat jeweils von

19.00 Uhr bis 20.30 Uhr

in den Räumen des Ambulanten Dienstes der Brücke Neumünster, Großflecken 41 statt.


----------------------------------------------------------------------------------------------------

Themen und Termine des 1. Halbjahres 2017:

 

 

7. Februar 2017 Psychosomatik - wie sich Körper, Geist und Seele gegenseitig beeinflussen

18.30 Uhr in der Begegnungsstätte der Brücke Neumünster, Großflecken 41

Eine Betroffene erzählt davon, wie ihre seelischen Belastung sich körperlich bei ihr ausgewirkt haben. Eine Angehörige schildert ihre Wahrnehmung dazu. Dr. Stefan Leithold vom Friedrich-Ebert-Krankenhaus, gibt fachliche Information über die Zusammenhänge von Körper, Geist und Seele.

 

4. April 2017 Abgrenzung - Die Kunst NEIN zu sagen

18.30 Uhr in der Begegnungsstätte der Brücke Neumünster, Großflecken 41

Aus eigenem Erleben berichtet eine Betroffene über ihre Schwierigkeit, NEIN zu sagen. Anne Boenke, psychologische Psychotherapeutin, gibt Auskunft darüber, warum es Menschen so schwer fällt, NEIN zu sagen.

 

Sie sind herzlich eingeladen, die Veranstaltungen zu besuchen!
Mit freundlichen Grüßen von der Vorbereitungsgruppe